Surface Miner bieten Einsparpotenzial

Surface Miner bieten Einsparpotenzial beim Kohleabbau

Drei Aufgaben in nur einem Arbeitsgang

Wirtgen Surface Miner können das Material in nur einem Arbeitsgang schneiden, zerkleinern und direkt auf Lkw oder Skw verladen. Das spart Zeit und weitere Kosten für Arbeitsmittel und Kraftstoff. In der australischen Mine führte die Verwendung des 4200 SM zu einem um 79% reduzierten Kraftstoffverbrauch pro Kubikmeter abgebauten Materials. Die Lohnkosten wurden ebenso wie die Abbaukosten pro Tonne im Vergleich zum konventionellen Abbau um jeweils 60% reduziert.

Anhand der Score Card wurde deutlich ersichtlich, dass – unter Berücksichtigung der gesamten Prozesskette – Minenbetreiber durch den Einsatz eines Surface Miners enorme Kosteneinsparungen erzielen können. Diese resultieren nicht zuletzt aus einer wirtschaftlicheren Aufbereitung der Kohle. Auch die bereits beschriebene geringere Anzahl benötigter Abbaugeräte und weniger Personal sowie das Vermeiden von zusätzlichen Kosten für den Transport und die Aufbereitung von nichthaltigem Material tragen in erheblichem Maße zur positiven Gesamtbilanz des Surface Miners bei.

Neben den in der Studie bereits beschriebenen Vorteilen ergeben sich beim Einsatz eines Surface Miners zusätzliche Vorzüge, wie nachfolgend beschrieben.

Sprengen vermeiden heißt Gefahr vermeiden

Durch den Einsatz von Surface Minern kann auf Bohren und Sprengen verzichtet werden. Somit können Nutzmaterialien sogar in der Nähe von Wohngebieten, öffentlichen Straßen oder anderen Infrastrukturen effektiv gefördert werden. Auch der Abbau von Ressourcen in Puffer- und Sicherheitszonen ist möglich.
?
Die Planung und Nachbereitung von Sprengungen ist in den meisten Fällen mit erheblichem Aufwand, hohen Kosten und behördenseitigen Auflagen verbunden. Mit dem Verzicht auf Bohren und Sprengen entfallen für die Verantwortlichen so manche Herausforderungen. Minenbetreiber müssen sich weder um die entsprechenden Genehmigungen noch um zertifiziertes Sprengpersonal oder die zugehörigen Dokumentationen kümmern.

Hinzu kommt, dass die öffentliche Meinung durch den Verzicht auf Bohren und Sprengen deutlich positiv geprägt wird und somit der Tagebaubetrieb unbeeinträchtigt von eventuellen Ressentiments bleibt.

Weitere Vorteile durch den Verzicht auf Bohren und Sprengen:

  • Höhere Minensicherheit, da keine Lagerung von Sprengstoffen nötig
  • Kein Handling von Knäppern nötig
  • Weniger Umweltbeeinträchtigungen durch Erschütterungen, Staub oder Lärm
  • Keine Sprengstopps oder Produktionsverzögerungen
  • Verbesserte Hangstabilität
  • Reduzierter Steinschlag
  • Bessere Rekultivierung von Böschungen

Positiv wirkt sich der Einsatz der Surface Miner auch auf die Wasserhaltung innerhalb des Tagebaus aus. Die erzeugten Schnittflächen sind eben und sauber und können mit einer Neigung geschnitten werden. Die Entwässerung wird auf diese Weise zusätzlich verbessert und Wassereintritte in den Boden dezimiert.

Transport: mehr Tonnen pro Stunde

Der größte Kostenfaktor im Tagebau ist der Transport. Der Bergbau mit Wirtgen Surface Minern erzeugt ebene Flächen, die als stabile Fahrbahnen den schnellen Materialtransport unterstützen. Dies erhöht die Transportkapazität des gesamten Fuhrparks. Selbst der Verschleiß an Reifen, Rahmen und Federung wird dank der ebenen Verkehrswege reduziert, so dass auch der Einsatz von straßengängigen Lkw möglich ist. Diese sind im Vergleich zu Skw deutlich günstiger hinsichtlich der Kosten pro Tonnenkilometer.

Surface Miner steigern Qualität und Wirtschaftlichkeit

Wirtgen hat in den vergangenen Jahren weitere großangelegte Feldtests zur Materialzerkleinerung und den damit verbundenen Qualitätseinbußen der Förderkohle durchgeführt. Im Rahmen einer dieser Studien wurden Kohle und sedimentäre Erze aus acht verschiedenen Tagebaubetrieben auf ihre Korngrößenverteilung hin analysiert. Dazu wurden rund 8.000 t Material klassiert, um das von Surface Minern abgebaute Material mit dem durch das herkömmliche Verfahren gewonnenen zu vergleichen.

Alle Studien veranschaulichen, dass der Einsatz von Wirtgen Surface Minern überzeugende Verbesserungen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit, Qualität des Endproduktes, des Umweltschutz und der Sicherheit bewirkt.

Um das Gewinnpotenzial eines Surface Miners optimal nutzen zu können, ist bei der Tagebauplanung genau zu prüfen, wie sich sein Einsatz gewinnbringend in der Prozesskette implementieren lässt.

Kontakt

WIRTGEN GmbH
Corporate Communications
Michaela Adams, Mario Linnemann
Reinhard-Wirtgen-Straße 2
53578 Windhagen
Deutschland

Telefon: +49 (0) 2645 131 – 4510
Telefax: +49 (0) 2645 131 – 499
E-Mail: presse@wirtgen.com
www.wirtgen.com

Wirtgen Group

www.wirtgen-group.com

Wirtgen Group | Reinhard-Wirtgen-Straße 2 | 53578 Windhagen | Deutschland | Telefon: +49 – 26 45 – 1 31 – 7 44 Fax: +49 – 26 45 – 1 31 – 4 99 | Internet: www.wirtgen-group.com

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Soziale Netzwerke